<< Previous Next >>

Lycaena tityrus


Lycaena tityrus
Photo Information
Copyright: Harm Alberts (Harm-digitaal) Gold Star Critiquer/Gold Note Writer [C: 110 W: 7 N: 1968] (7604)
Genre: Animals
Medium: Color
Date Taken: 2006-07-16
Categories: Insects
Camera: Canon EOS 300D, Canon EF 180mm f/3.5L USM Macro
Photo Version: Original Version
Theme(s): European butterflies 1 [view contributor(s)]
Date Submitted: 2006-11-25 15:09
Viewed: 3462
Points: 10
[Note Guidelines] Photographer's Note
Lycaena tityrus / Bruine vuurvlinder / Sooty Copper / Brauner Feuerfalter oder Schwefelvögelchen / Le Cuivré fuligineux ou Argus Myope.

Das Schwefelvögelchen (Lycaena tityrus), auch Brauner Feuerfalter genannt, ist ein Schmetterling (Tagfalter) aus der Familie der Bläulinge (Lycaenidae).

Beschreibung:
Die Art weist einen ausgeprägten Sexualdichroismus auf. Dabei sind die Flügeloberseiten der männlichen Tiere dunkelbraun mit einem schwachen blaugrünen Schimmer. Die Flügelränder tragen eine weiße Fransenbinde. Die Vorderflügel der Weibchen hingegen sind an der Oberseite orange gefärbt und besitzen schwarze Flecke, während die Hinterflügel oberseits braun gefärbt sind und eine Randbinde aus orangen Flecken tragen. Die Unterseiten der Flügel sind gelbbraun und mit schwarzen Flecken und orangen Randflecken gezeichnet. Der deutsche Name dieser Art ist auf die fast schwefelgelbe Färbung der Flügelunterseite in der zweiten Faltergeneration zurückzuführen.

Flugzeit:
Die erste Generation fliegt Ende April bis Juni, die zweite Generation von Juli bis September. In heißen, tieferen Lagen kommen mehrere Generationen von Mitte April bis Ende Oktober vor.

Lebensraum:
Zum den Lebensräumen des Schwefelvögelchens gehören blütenreiche, magere, naturnahe Wiesen, Trockengebiete mit Strauchwuchs, feuchte Waldlichtungen und geschützte Gebirgsschluchten.

Lebensweise:
Rumex-Arten, insbesondere der Wiesen-Sauerampfer (Rumex acetosa) dienen der Raupe als Futterpflanze. Sie überwintert an der Basis der Futterpflanze. Durch intensive Nutzung von Wiesen durch Beweidung, Entwässerung und Düngung sind die Raupen-Futterpflanzen in ihrem Vorkommen stark zurückgedrängt worden.
Die Falter saugen an Korbblütlern.

Verbreitung:
Das Schwefelvögelchen ist von Nord-Spanien (Kantabrisches Gebirge, Pyrenäen) bis nach Litauen in Höhen von 50 bis 2.500 Metern verbreitet. Es kommt jedoch nicht in Großbritannien, Skandinavien und den Mittelmeerinseln (außer Sizilien und Samos) vor.

Source:http://de.wikipedia.org/wiki/Schwefelv%C3%B6gelchen
Harm Alberts

pvb has marked this note useful
Only registered TrekNature members may rate photo notes.
Add Critique [Critiquing Guidelines] 
Only registered TrekNature members may write critiques.
Discussions
None
You must be logged in to start a discussion.

Critiques [Translate]

Hi Harm,
Good compo. Neutral BG. Sharp butterfly.
Well done..
TFS
Annick

Hi Harm,
Sharp and clean shot with great colours. I do think there is alot of empty space on the left of the image maybe it could have been cropped. It is a nice photo,
regards
Matt.

  • Great 
  • Oz1 Gold Star Critiquer/Gold Note Writer [C: 75 W: 2 N: 174] (1012)
  • [2006-11-26 1:14]

Hi Harm,
Very lovely image! colors,composition and details are all charming!
very well done and TFS!!

  •      
  • pvs Gold Star Critiquer/Gold Star Workshop Editor/Gold Note Writer [C: 1127 W: 254 N: 3161] (14464)
  • [2006-11-26 3:04]

Ha Harm,

Een mooie compo met scherp object,de kleuren en detail zijn zeer goed,

groeten

Paul

  • Great 
  • pvb Gold Star Critiquer/Silver Workshop Editor/Gold Note Writer [C: 385 W: 16 N: 531] (1981)
  • [2006-11-26 5:55]

Hi Harm,

Mooie compositie onderwerp niet in het midden. Mooi scherp en prachtige kleuren.
gr. paula

Sooo beautiful, Harm,
sunny and brilliant, I love it, thanks
Sabine - wishnugaruda

Calibration Check
















0123456789ABCDEF